Donnerstag, 10. August 2017

PSD TUTORIAL | meine bessere Hälfte als Text....

Gestern wurde ich auf Instagram gefragt, wie ich das denn wohl gemacht habe, dass die eine Hälfte von meinem Gesicht nur aus Text besteht. Also zeige ich euch heute in einem kleinen Tutorial, wie das geht. Ihr habt ein schönes Bild von euch? Photoshop? Lust? (Und ein bisschen Ahnung von Photoshop ???)





Also los geht's.

1. Ein Bild öffnen und in der richtigen Größe beschneiden. In meinem Fall quadratisch. Dann die Bildebene duplizieren und die Mitte mit einer Hilfslinie bestimmen.




2. Dann wählt ihr mit dem Auswahlwerkzeug die rechte Hälfte auf der untersten Ebene aus und füllt sie mit weiß. Könnt ihr aber nur sehen, wenn die obere Ebene kurz ausgeblendet ist :) Anschließend bitte wieder einblenden und auf die oberste Ebene gehen.

3. Jetzt könnt ihr eure Texte schreiben. Am besten jedes Wort auf einer eigenen Ebene, dann könnt ihr den Text besser ausrichten. Ein Wort schreiben und dann einfach die Ebene kopieren, verschieben und das nächste Wort schreiben. Wenn alles so steht, wie ihr es euch vorgestellt habt, müsst ihr alle Textebenen auswählen und rastern, um sie bearbeiten zu können.



4. Anschließend wählt ihr alle gerasterten Textebenen aus und kehrt die Auswahl um, damit ihr nicht die Buchstaben ausschneidet. Die sollen ja schließlich am Ende stehen bleiben.



5. Dann blendet ihr die Textebenen aus (ein Klick auf das Auge, aber nicht die Auswahl aufheben!!!) und wechselt auf die Ebene mit dem kompletten Foto und löscht dort eure Auswahl. Übrig bleibt nun der Text, gefüllt mit eurem Bild.


6. Die Auswahl aufheben. Mit einem Doppelklick auf die Ebene öffnet ihr die Ebenenstile. Hier könnt ihr dem Text noch einen Schlagschatten verpassen.



7. Dann noch alles auf die Hintergrundebene reduzieren, speichern und das war's auch schon. Gar nicht schwer, oder?



Ich arbeite jeden Tag mit dem Programm und für mich sind manche Abläufe so einfach, dass ich mir da gar keine Gedanken mehr mache. Solltet ihr also noch Fragen haben, könnt ihr mich gerne fragen.

Das alles geht sicher auch mit Gimp oder Affinity, aber damit habe ich mich noch nicht intensiv beschäftigt. Affinity ist auf jeden Fall eine super Alternative zu Photoshop. (Habe ich hier bereits vorgestellt.) Das Programm kostet im Moment 54,99 Euro und ist echt klasse. (Kein Abo - nur einmal kaufen!) Gimp ist gratis! Da ich aber von Anfang an Photoshopper war, arbeite ich natürlich mit Photoshop.

Nun bin ich gespannt, was ihr draus macht.



Kommentare:

  1. Hallo Ina, danke für das Tutorial. Es ist toll, was man mit Text alles machen kann.
    Mit welcher Version von Photoshop arbeitest du? Kann ich leider nicht erkennen. Ich selbst habe die Version Adobe Photoshop Elements 12.
    Herzliche Grüße von Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eine der neueren Versionen von Photoshop. Aber das Tutorial geht auch mit ganz alten Versionen und Elements.

      Löschen

+++Ich freue mich über jeden Kommentar. Eine Sicherheitsabfrage ist leider notwendig. Ich bitte dafür um euer Verständnis.+++ Danke. Thanks. Merci.